Datenschutz

Informationspflichten nach Artikel 13 und 14 DSGVO

Nach Artikel 13 und 14 EU-DSGVO hat der Verantwortliche einer betroffenen Person, deren Daten er verarbeitet, die in den Artikeln genannten Informationen bereit zu stellen. Dieser Informationspflicht kommt dieses Merkblatt nach.

1.

Namen und Kontaktdaten des Verantwortlichen sowie gegebenenfalls seiner Vertreter:

Bürgerschützenverein Dorsten-Holsterhausen 1953 e.V.

Friedensstraße 47

46284 Dorsten

 

gesetzlich vertreten durch den Vorstand nach § 26 BGB:

Funktion

Nachname

Vorname

1. Vorsitzender

Indenbirken

Ingolf

2. Vorsitzender

Heinen

Daniel

1. Geschäftsführer

Schäpertöns

Georg

2. Geschäftsführer

Horstkamp

Peter

1. Kassenwart

Kimmeskamp

Magnus

2. Kassenwart

Molag

Rinus

Schriftführer

Minnebusch

Winfried

Protokollführer

Köcher

Friedhelm

Stand: Mai 2018

 

2.

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten/der Datenschutzbeauftragten:

Datenschutzbeauftragte sind nicht erforderlich.

 

3.

Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden:

Die personenbezogenen Daten werden für die Durchführung des Mitgliedschaftsverhältnisses verarbeitet (zum Beispiel: Einladung zu Versammlungen, Beitragseinzug, Organisation des Vereinsbetriebes). Darüber hinaus werden personenbezogene Daten im Zusammenhang mit Veranstaltungen des Vereins einschließlich der Berichterstattung hierüber auf der Internetseite des Vereins, in Auftritten des Vereins in Sozialen Medien veröffentlicht und an lokale, regionale und überregionale Printmedien übermittelt.

 

4.

Rechtsgrundlagen, auf Grund derer die Verarbeitung erfolgt:

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt in der Regel aufgrund der Erforderlichkeit zur Erfüllung eines Vertrages gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Bei den Vertragsverhältnissen handelt es sich in erster Linie um das Mitgliedschaftsverhältnis im Verein. Werden personenbezogene Daten erhoben, ohne dass die Verarbeitung zur Erfüllung des Vertrages erforderlich ist, erfolgt die Verarbeitung aufgrund einer Einwilligung nach Artikel 6 Abs. 1 lit. a) i.V.m. Artikel 7 DSGVO. Die Veröffentlichung personenbezogener Daten im Internet oder in lokalen, regionalen oder überregionalen Printmedien erfolgt zur Wahrung berechtigter Interessen des Vereins (vgl. Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO). Das berechtigte Interesse des Vereins besteht in der Information der Öffentlichkeit durch Berichtserstattung über die Aktivitäten des Vereins. In diesem Rahmen werden personenbezogene Daten einschließlich von Bildern der Teilnehmer zum Beispiel im Rahmen der Berichterstattung über Veranstaltungen des Vereins veröffentlicht.

 

5.

Die Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten:

Die Daten der Bankverbindung der Mitglieder werden zum Zwecke des Beitragseinzugs an die

 

Vereinte Volksbank eG, Südwall 23-25, 46282 Dorsten

 

weitergeleitet.

 

6.

Die Dauer, für die personenbezogene Daten gespeichert werden oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung der Dauer:

Die personenbezogenen Daten werden für die Dauer der Mitgliedschaft gespeichert. Mit Beendigung der Mitgliedschaft werden die Datenkategorien gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen weitere zehn Jahre vorgehalten und dann gelöscht. In der Zeit zwischen Beendigung der Mitgliedschaft und der Löschung wird die Verarbeitung dieser Daten eingeschränkt. Bestimmte Datenkategorien werden zum Zweck der Vereinschronik im Vereinsarchiv gespeichert. Hierbei handelt es sich um die Kategorien:

 

-

Nachname,

-

Vorname,

-

Dienstgrad,

-

Anrede.

 

Der Speicherung liegt ein berechtigtes Interesse des Vereins an der zeitgeschichtlichen Dokumentation von Ereignissen und Erfolgen zugrunde. Alle Daten der übrigen Kategorien (zum Beispiel: Kreditinstitut, BIC; IBAN) werden mit Beendigung der Mitgliedschaft gelöscht.

 

 

7.

Der betroffenen Person stehen unter den in den Artikeln jeweils genannten Voraussetzungen die nachfolgenden Rechte zu:

-

das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO,

-

das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO,

-

das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO,

-

das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO,

-

das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 DSGVO,

-

das Widerspruchsrecht nach Artikel 21 DSGVO,

-

das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde nach Artikel 77 DSGVO

-

das Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen zu können, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung hierdurch berührt wird.

 

8.

Die Quelle, aus der die personenbezogenen Daten stammen:

Die personenbezogenen Daten werden grundsätzlich im Rahmen des Erwerbs der Mitgliedschaft erhoben.

 

Ende der Informationspflicht

Stand: Mai 2018

 

Allgemeiner Datenschutz (Internetauftritt)

Datenerfassung auf Internetseiten

Cookies

Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, Internetangebote nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität von Internetseiten eingeschränkt sein.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (zum Beispiel: Warenkorbfunktion) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Die Internetseitenbetreiber und Provider haben ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung Ihrer Dienste.

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Internetbetreiber und Provider haben ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung der Internetseiten – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.

Informationen des Providers

Antworten des Providers STRATO auf Kundenanfragen zum Thema der Speicherung personenbezogener Daten:

"...wir speichern nicht anonymisierte IP-Adressen maximal 7 Tage. Als Kunde kannst Du aber ausschließlich anonymisierte IP-Adressen einsehen. Access-Logs mit anonymisierten IP-Adressen stehen 8 Wochen lang zum Download zur Verfügung. Statistiken erstellen wir über anonymisierten Kunden-Logfiles. Diese stehen Dir zur Verfügung, so lange Du Kunde bei uns bist."

"... IP-Adressen sind die einzigen Daten der aufgeführten Logfiles, die personenbezogen sind. Diese werden ja aber wie erwähnt für Dich bzw. für die Betreiber der Websites von Beginn an anonymisiert und für Zwecke der Erkennung und Abwehr von Angriffen sieben Tage aufbewahrt und dann auch für STRATO unwiderruflich anonymisiert."

Stand der Information: Mai/Juni 2018